OrcheVerso: spannende Improvisationen

Irene Kepls Improvisationsorchester OrcheVerso spielte am ersten Tag der Reihe „Frühling im Kunstbetrieb“. Die interessierten Zuhörer konnten anspruchsvolle Neue Musik genießen.

20170511_195849-Bearbeitet

OrcheVerso im Kunstbetrieb

Am Donnerstag, 11. Mai 2017 wird im Kunstbetrieb, wie angekündigt, das Improvisationsorchester OrcheVerso musizieren. Hier die Besetzungsliste:
Clementine Gasser – Violoncello
noid – Violoncello
Alessandro Vicard – Kontrabass
Gobi Drab – Blockflöte
Jakob Gnigler – Saxophon
Thomas Berghammer – Trompete
Sylvia Bruckner – Akkordeon
Herbert Lacina – Bass
Irene Kepl – Violine

frühling im kunstbetrieb

Mit dieser Veranstaltungsreihe feiern wir den Neubeginn nach der Renovierung.

Donnerstag, 11. 5. 2017, 18:30 – 22:00 Uhr

Frühling-01-Bearbeitet Elisabeth Vykoukal spricht über „Frühling im Kunstbetrieb“
Renovierung, Aufbruch, erwachen, treiben

Medusa-A-web Wolfgang Dokulil: „Das Floß der Medusa“, Computermalerei Vernissage
Die Ausstellung ist geöffnet bis 21. 5. 2017, bitte um Voranmeldung.

IMG_6515 Kopie-Bearbeitet Orche Verso
Orchester improvisierter Musik, Leitung von Irene Kepl.

Mitwoch 17. 5. 2017, 18:30 Uhr

memorandum-Bearbeitet Irene Kepl: UA Memorandum Nr. 1 für Violine Solo
Irene Kepl komponiert exakt am Dienstag, 16.5.2017 von 11 – 13 Uhr im Kunstbetrieb. Sie notiert auf einer Papierrolle mit einer Notenzeile, von der immer nur wenige Zentimeter sichtbar sind. Die bereits gesetzten Noten verschwinden in der Rolle und die Komponistin muss auf ihre Erinnerung zurückgreifen, um mit der Komposition fortzufahren. Anschließend wird die Papierrolle geöffnet, die fertige Komposition geübt und am heutigen Abend zu Gehör gebracht.

impro-session
Zuhörende und Musizierende sind herzlich eingeladen, sich der improvisierten Neuen Musik zu widmen!

Sonntag 21. 5. 2017, 10:00 – 18:00 Uhr

Sonntagsbrunch mit Kunst, Musik und Psychoanalyse

Momentaufnahme 1 (11.02.2016 17-06)-Bearbeitet 11:00 freie audiovisuelle Assoziation
Wolfgang Dokulil, Bild
Irene Kepl, Violine

Frühling-06-Bearbeitet 14:00 Träume werden Wirklichkeit
Traumdeutung in der Gruppe
mit Elisabeth Vykoukal, Psychoanalytikerin

16:00 impro-session
Zuhörende und Musizierende sind herzlich eingeladen, sich der improvisierten Neuen Musik zu widmen!

Mittwoch 31. 5. 2017, 18:30 Uhr

Romana-Bearbeitet Romana Hostnig: Arbeiten auf Papier
Vernissage
Die Ausstellung ist geöffnet bis 1. 6. 2017, bitte um Voranmeldung.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Ausstellungsmusik
Elisabeth Flunger – Schlaginstrumente
Chris Janka – E-Gitarre
Edgar Friedl – Turntables

Donnerstag 15. 6. 2017, 18:30 Uhr

VS_2016_squarething-Bearbeitet Violet Spin
Das Streichquartett schöpft aus dem Vollen und verbindet schamlos Jazz & Groove, Improvisation und Neue Musik, exklusiv für ZeitgenossInnen
Fabian Jäger – Violoncello
Martina Bischof – Viola
Andreas Semlitsch – Violine
Irene Kepl – Violinen

essen trinken tratschen sowieso
Freier Eintritt bei allen Veranstaltungen
freiwillige Spenden kommen den MusikerInnen zugute.

ske_aume_logo_4c_mini-web

renovierung wird prolongiert

nicht wegen des tollen erfolges, sondern weil die bauführende fa. premium immobilien und die baufirma lindner so lange brauchen ohne auskunft über den fertigstellungstermin  geben zu können. darüber hinaus herrscht zum leidwesen sämtlicher mieter das chaos in schutt und lärm. wir sind dennoch geduldig und hoffen auf einen neuen frühling im KUNSTBETRIEB.

KUNSTBETRIEB wird renoviert

Seit Juni 2016 ist das Haus, in dem sich der KUNSTBETRIEB befindet, eingerüstet. Es wird umfangreich renoviert und umgebaut. Vermutlich wird im Haus zwei Jahre lang gewerkt.

Mit den Arbeiten im KUNSTBETRIEB wollen wir bis November / Dezember 2016 fertig zu sein. Es wird große Verbesserungen im Lokal geben: Anschluß an die Fernwärme Wien, Erneuerung der Toiletten, neuer Verputz und Anstrich in allen Räumen und tw. Erneuerung der Elektrik.

Wir haben die notwendigen Räumungen zum Anlass genommen, altes und nicht mehr gebrauchtes Material und Werkzeug, auch Maschinen zu verkaufen bzw. zu entsorgen. Das ist eine große Befreiung.

DSC00813-Web

Der KUNSTBETRIEB ist durch Trockenlegung des Gebäudesockels, Fenstertausch und Veränderungen im Bereich der Eingangstüren stark in Mtleidenschaft gezogen. Derzeit ist das Lokal nicht benutzbar.

DSC00837-web

Der NEUE KUNSTBETRIEB wird gegen Ende des Jahres den Betrieb (wieder-) aufnehmen.