Kunst im öffentlichen Raum – Wiener Linien

In der Karlsplatz – Passage befinden sich zwei sehr schöne, auf den Raum bezogene Kunstwerke österreichischer Künstler:

2011 gestaltete Peter Kogler die Wände des Zwischengeschosses U1/U2 mit seinen bekannten Röhrenbildern, die nun diesen Verteiler- bzw. Verbindungsraum zutreffend kennzeichnen.

IMG_9813 IMG_9814 IMG_9815

2013 wurde die permanente Installation von Ernst Caramelle in der Kunstpassage eröffnet. Die Wände der Durchgangspassage wurden auf einer Länge von 70 m gestaltet. Der Künstler will durch seine typische minimalistische, auf den Raum bezogene Wandmalerei und eine gegenüber befindliche Installation von Spiegeln und Milchglasflächen ein Gefühl der Erweiterung und Rhythmisierung des Raumes hervorrufen. Das erscheint durchaus gelungen.

IMG_9812 IMG_9809 IMG_9803

Die Wiener Linien und die KÖR Kunst im öffentlichen Raum Wien GmbH werten seit mehr als 20 Jahren die Wiener U-Bahn-Sationen mit künstlerischen Gestaltungen auf. Das ist erfreulich. Die mangelnde Präsenz von Künstlerinnen in diesem Rahmen ist auffallend und enttäuschend. Darüber hinaus wünsche ich mir Raum für wechselnde temporäre Gestaltungen / Installationen / Präsentationen. Offenbar setzt man noch auf männliche Zugpferde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s