Uncategorized

Di 20.10.2020 19:30 – Das Palimpsest als Palimpsest

Irene Kepl – Violine, Elektronik, Zuspielung.

Wolfgang Dokulil – live digital graphic.

Was Anderes als ein natürliches und mächtiges Palimpsest ist der menschliche Geist?

Immerwährende Schichten von Ideen, Bildern, Gefühlen

sind auf deinen Geist gefallen so sanft wie das Licht.

Jede Abfolge von Gedanken verbrannte scheinbar alles was vorher war.

Und doch wurde in Wirklichkeit keine Einzige ausgelöscht.

(De Quincey, 2003, S. 150)

Dies ist derselbe Text, den Sie zur Performance „Bach als Palimpsest“ vom Frühjahr 2020 bereits gelesen haben. Die Performance dazu finden Sie hier als Video: https://kunstbetrieb.co/2020/04/29/mi-06-mai-2020-1830-bach-als-palimpsest/

Irene Kepl wiederholt nun die Überschreibung von Bach. Improvisatorisch wie immer. Hinzu kommen möglicherweise Überschreibungen von anderen Aufnahmen, von Textfragmenten, von Gespieltem, von Umgebungsgeräuschen, von Stimme ect. In der Performance wird überschrieben, ja sie überschreibt sich selbst, ist eine Überschreibung der Überschreibung der Überschreibung. Und was das genau bedeuten kann, können Sie vor Ort erleben.

http://www.irenekepl.at/

Angesichts der derzeitigen Krise der kleinen Kunstbetriebe bitten wir um ein door money von mindestens 10,-€.

Spenden: Erste Bank: Verein KunstbeTrieb AT61 2011 1293 2935 1201

Categories: Uncategorized

Tagged as: ,