Schlagwort-Archive: Improvisation

Nothing is guaranteed

Samstag 13.10.2018 19:00 uhr

im KunstbeTrieb

Nothing is guaranteed – It always changes
PEI Lab VII

Elisabeth Flunger (percussion)
Yedda Lin (prepared piano)
free audiovisual association with Wolfgang Dokulil (sculpture)

All artist are passionate and virtuoso. In this cast they are going to perform the very first time. An evening full of surprises and intensity with quality will be expected.

Elisabeth Flunger ist Schlagzeugerin, Komponistin und Performerin im Bereich der improvisierten und zeitgenössischen Musik und lebt in Wien. Ihr Lieblingsinstrument ist eine Ansammlung von Metallobjekten, die sie in Konzerten, Rauminstallationen und Performances verwendet. Für dieses Instrumentarium hat sie spezielle Spieltechniken entwickelt und eine Reihe von Solostücken komponiert.

Yedda Chunyu Lin ist Pianistin, Komponistin und Klavierpädagogin, lebt seit 17 Jahren in Wien, hat Klassiker studiert, wurde von Klangdenkern der Moderne geprägt. Sie ist mittlerweile fest „im Bereich der neuen und freien Musik“ verankert.

“Bei allem Hang zur freien, freitonalen Musizierhaltung – Lin hat auch zum Bereich Komposition einen Bezug und dabei eine besondere Sicht der notierten Dinge. Sie betrachtet „Kompositionen als lebende Wesen, solche, die über das Thema Mensch und Existenz“ reflektieren. “ ( Quelle: Ljubisa Tosic, der Standard )

Wolfgang Dokulil ist bildender Künstler. Er befasst sich mit audiovisueller Improvisation, mit live Kommunikation von bildender Kunst, Musik, Literatur und Tanz. In den Performances entwickelt sich ein Sparten- und Mediengrenzen übergreifendes Spiel. Die Formgebung ist getrieben von freier Assozation und Materialbeherrschung. Mit analogen und digitalen Mitteln erschafft er ungegenständliche Skulpturen und Bilder. Eine spannende Erweiterung der Wahrnehmungsfähigkeit.

Eintritt frei, Spenden erwünscht.

gefördert von:

PEI Lab: Autumn LIPS

Am Samstag, 29.9.2018 um 19:00 Uhr

beginnt der KunstbeTrieb das 4. Quartal 2018 mit

Yedda Lin’s P E I  Lab  Konzert Reihe:

Passion, Energie, Intensität – kurz P E I genannt – ist das musikalische Credo von der in Wien lebenden, in Taiwan geborenen Pianistin und Komponistin Yedda Lin (a.k.a. Yedda Chunyu Lin).   Seit Februar 2018 findet die Konzertreihe im KunstbeTrieb statt.

Im Herbst 2018 sind Elisabeth Flunger (Schlagwerk), Viola Falb (Saxophon), Stephanie Tietz (Butoh-Tanz), Thomas Stempkovski (Kontrabass), Fredi Pröll (Schlagzeug) als Gäste zum P E I Lab eingeladen. 

Opening: Sa 29.9. 19:00

Autumn LIPS   
Yedda Lin (Klavier)
Fredi Pröll (Schlagzeug)
Thomas Stempkovski (Kontrabass)

Fredi Pröll

Thomas Stempkowski

Yedda Lin

Katrin Hauk und Glorija Damijan

Samstag, 09.06.2018, 19:00 Uhr

Katrin Hauk (Blockflöten, E-Bass)
Gloria Damijan (Klavier / Toy Piano)

Katrin Hauk und Gloria Damijan verbindet eine langjährige Zusammenarbeit bei verschiedenen Projekten, vor allem des Vereins snim-spontanes netzwerk für improvisierte musik.

Nun werden sie erstmals als Duo einen Abend gestalten. Hierbei sollen sich vor allem die verschiedenen Zugangsweisen der beiden Musikerinnen zur improvisierten Musik gegenseitig inspirieren.

Katrin Hauk wird ihre Erfahrung im wissenschaftlichen Bereich und den damit verbundenen analytischen Zugang einfließen lassen.

Gloria Damijan wird sich vor allem mit dem Spannungsfeld Intuition zwischen Impulsivität und Impulskontrolle auseinandersetzen.

Katrin Hauk
Blockflöten, E-Bass

*1983, in Kittsee, Burgenland, lebt in Wien, Gründungsmitglied des Wiener Vereins snim. Sie ist Teil des Bassblockflöten-Ensembles Plenum sowie der Band Black Biuti. Studierte Blockflöte und Musikwissenschaft in Wien; schreibt für das Musikmagazin freiStil; ist Radiomacherin bei Orange, 94.0 (Katrins Klangschiene).
https://katrinhauk.com

Gloria Damijan
Klavier/Toy Piano

Geboren 1982 in Wien
Abgeschlossenes IGP-Studium an Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien, sowie abgeschlossenes Konzertfachstudium am Konservatorium
Prayner.
Teilnehmerin an div. Kursen für Neue Musik, wie den Wiener Tagen der Zeitgenössischen Klaviermusik und der Impuls-Ensembleakademie. Unterricht bei
Harald Ossberger, Manon-Liu Winter, John Tilbury, Ian Pace.
Uraufführungen zahlreicher Kompositionen u. a. von Tamara Friebel, Matthias Kranebitter, Katharina Klement.
Mitglied der Improvisationsensembles ctrl (gemeinsam mit Bernd Klug, Meike Melinz, Bernhard Schöberl, Gabi Teufner) und lsd (gemeinsam mit Daniel
Lercher und Bernhard Schöberl), sowie des Improvisationsorchesters ÖNCZkequist. Darüberhinaus Zusammenarbeit u. a. mit Vinzenz Schwab, Klaus
Filip, Christine Schörkhuber, Herbert Lacina
Konzerte in Wien (echoraum, Fluc, Amann-Studios, G7, Rhiz), Graz (Postgarage, Forum Stadtpark, V:NM-Festival), Innsbruck (Kulturgasthaus Bierstindl),
Berlin (Club Ausland, Quiet cue), HradecKrálové (Jugendtheaterfestival)

Aktuelle Projekte:
Eschata (Duo mit Günther Albrecht-Dirty electronics,

http://soundhome.mur.at/GDGA_Eschata.pdf)
Call Our Shifts (
https://callourshifts.wordpress.com/) 

Eintritt frei, Spenden erwünscht.

Ankündigung einer Terminänderung:

PEI Lab mit Yedda Chunyu Lin und Wolfgang Reisinger findert statt am Samstag, 23.6. 19:00

nicht am 15.6. und auch nicht am 26.6.

Solokonzert Laura Schuler (Violine)

Dienstag, 22. 5. 2018, 19:00 im KunstbeTrieb

„Die improvisierte Soloperformance ist für mich zweifelsfrei das persönlichste musikalische Statement überhaupt. Sie entsteht aus der inneren Notwendigkeit heraus, Wahrnehmung von Klang mit dem Publikum zu teilen. Ein Suchen und Forschen liegt der Performance zugrunde die in ihrer Lebendigkeit immer wieder völlig unterschiedlich abläuft.“

Seit einiger Zeit beschäftigt sich die Schweizerin Laura Schuler mit verschiedensten Klangmöglichkeiten der Geige und verwendet gleichzeitig dazu ihre Stimme. Es entstehen Sounds die eine grosse Spannung innehaben und sich jeglicher Kategorisierung entziehen.

Anschließend audiovisuelle Improvisation von Laura Schuler und Wolfgang Dokulil.

PEI Lab IV – Yedda Chunyu Lin (Piano), Tanja Feichtmair (Saxophone)

Donnerstag, 17. Mai, 19:00 Uhr at KunstbeTrieb, Wien

two women
two aquariuses
one loves living in cities
the other loves the countryside
so different but so harmonic
they finally met in May 2017, played together at Schnittpunkte Festival (Burgenland) and VNM Festival (Graz). after these unforgettable experiences, the further cooperation is just a must.