Schlagwort-Archive: Partizipation

CALL FOR ARTISTS

3. IMPRO.FEST.WÄHRING 

KunstbeTrieb lädt Künstler und Künstlerinnen aller Bereiche der Kunst ein, am 3. IMPRO.FEST.WÄHRING teilzunehmen.

Einreichungsfrist: 21.2.2019

Orte: Währing, 1180 Wien

  • KunstbeTrieb, Klostergasse 11
  • weitere Orte angefragt

Zeit:  3. Mai – 26. Mai 2019

Wir planen das Unplanbare – Improvisation auf Augenhöhe mittels  Musik, bildender Kunst, Tanz, Theater und Sprache, beginnend mit dem radikalen Nichts.
Das Schöne ist die Abwesenheit von zwingender Kontrolle im Spiel, die Emergenz von neuen Welten im Hier und Jetzt. Denn die Welt ist das, was entsteht, wenn die Menschen miteinander kommunizieren.
Die gesellschaftliche Relevanz der Improvisation besteht in den Möglichkeiten zu transnationaler Netzwerkbildung, zu nahezu unbegrenzter Partizipation in allen Sprachen und zur Überwindung von Barrieren durch freie, spontane künstlerische Kommunikation.
Freie Impro Sessions im Anschluss an die Performances und Partizipation der Besucher/innen sind möglich und gewollt.

Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, Spenden sind erwünscht.
Dementsprechend besteht die Gage aus der eingereichten öffentlichen Förderung und den eingegangenen Spenden. Wir hoffen auf ca. 100,-€ pro Person pro Auftritt.

Vorschläge für Performances mit Titel, Kurztext, Namen der Teilnehmer/innen,   Fotos und Terminwunsch, gerne auch künstlerischer Lebenslauf, bitte bis spätestens  21.2.2019 an KunstbeTrieb.

——-

KunstbeTrieb invites artists from all areas of the arts to participate in the 3rd IMPRO.FEST.WÄHRING.

Deadline for submissions: 21.02.2019

Places: Währing, 1180 Vienna

  • KunstbeTrieb, Klostergasse 11
  • more places requested

Date: May 3 – May 26, 2019

We plan the unplannable – improvisation on equal footing through music, fine art, dance, theater and language, starting with the radical Nothingness.
The beauty is the absence of compulsive control in the play, the emergence of new worlds in the here and now. Because the world is what happens when people communicate with each other.
The social relevance of improvisation lies in the possibilities for transnational networking, in almost unlimited participation in all languages ​​and in overcoming barriers through free, spontaneous artistic communication.
Free improv sessions following the performances and participation of the visitors are possible and wanted.

Admission to all events is free, donations are welcome.
Accordingly, the fee consists of the submitted public funding and the donations received. We hope for about 100, – € per person per performance.

Please send proposals for performances with title, short text, names of the participants, photos and date request, also artistic curriculum vitae, to KunstbeTrieb no later than 21.2.2019.

2. Impro.Fest.Währing, April – Juni 2018

 

die zwei unhintergehbaren voraussetzungen für improvisation sind der ort und die zeit der performance. also das konkrete hier und jetzt der improvisierenden. alles andere ist mehr oder weniger frei und unvorhersehbar. wir planen das unplanbare.

die künstler/innen kommen aus den bereichen musik, bildende kunst und sprachkunst. freie impro sessions im anschluss an die performances und partizipation der besucher/innen sind möglich und gewollt.

der ort: Währing – slawisch für warme quelle oder dunkler bach, ein volumensmaß für töpferton, ein tagwerk oder ein abt von Michelbeuern?
wie auch immer, wir haben zwei spielorte in Währing:
** aart Eventraum, Thimiggasse 63, 1180 Wien
*   KunstbeTrieb, Klostergasse 11, 1180 Wien

die zeit: von april bis juni 2018 finden 17 performances für improvisierte kunst statt:

Fr/06/04   19:00   P E I Lab III
Yedda Chunyu Lin (Piano), noid (Cello)
KunstbeTrieb *

Sa/28/04   16:00   sprachlich-visuelle Performance
Willi Stelzhammer (Sprache), Wolfgang Dokulil (live visuals)
KunstbeTrieb *

So/29/04   16:00   audiovisuelle Performance
Yedda Chunyu Lin (Piano), Wolfgang Dokulil (live visuals)
KunstbeTrieb *

Mi/02/05   19:00   POOL
Agnes Heginger (Voc.), Michael Fischer (Sax.), Thomas Stempkowski (Bass), Wolfgang Reisinger (Drums)
aart eventraum **

Sa/05/05   19:00   Go Ask Alice
Anna Hirsch (Voc.), Jul Dillier (präp. Klavier), beide Schweiz, Judith Schwarz (Drums)
KunstbeTrieb *

Do/10/05   19:00   The Essence of No Sense!
Sylvia Bruckner (Piano), Herbert Lacina (Bass), Elisabeth Flunger (Perc.)
KunstbeTrieb *

So/13/05   19:00   audiovisuelle Improvisation
Gloria Damijan (Toy-Piano), Yedda Chunyu Lin (Piano), Wolfgang Dokulil (live visuals)
KunstbeTrieb *

Di/15/05   19:00   2 + 1
Judith Reiter (Viola,) Reni Weichselbaum (Petzold Fl.,), Bernhard Loibner (Elektronik)
aart eventraum **

Do/17/05   19:00   P E I Lab IV
Yedda Chunyu Lin (Piano), Tanja Feichtmair (Sax.)
KunstbeTrieb *

Sa/19/05   17:00   Fragile Existenzen
Gloria Damijan (Toy-Piano), Veronika Zott (Tanz)
Galerie Blumentopf, Martinstraße 74, 1180

Di/22/05   19:00   Solokonzert Laura Schuler (Violine) Schweiz
anschl. Performance mit Wolfgang Dokulil (live visuals)
KunstbeTrieb *

So/27/05   19:00   Eschata
Gloria Damijan (extended Toy-Piano), Günther Albrecht (dirty electronics)
aart eventraum **

Mo/04/06 19:00 DUO hofmaninger/schwarz – Rue de Rosiers
Lisa Hofmaninger (Sax/Bcl), Judith Schwarz (Drums)
aart eventraum **

Sa/09/06 19:00 ROSA RAUSCHN
Gloria Damijan (Piano), Gabi Teufner (Fl.)
KunstbeTrieb *

Di/19/06   19:00   Herbert/Vinberg/Herbert
Lise Vinberg (Voc.), Margarethe Herbert (Ce.),  Peter Herbert (Bass)
aart eventraum **

Fr/22/06   19:00   Wayfaring Winds
Angelina Ertel (Flöte/Gemshorn), Elisabeth Kelvin (Bassklarinette/Sax.)
aart eventraum **

Sa/23/06 19:00 P E I Lab V
Yedda Chunyu Lin (Piano), Wolfgang Reisinger (Drums)
KunstbeTrieb *

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, Spenden sind erwünscht.

OrcheVerso

Sonntag, 12. November 2017

OrcheVerso

11:00 Workshop – Einführung fürs Publikum
13:00 Konzert Orche Verso – ein improvisierendes Orchester
14:30 – 17:00 !Session! – freie Improvisationen

Das OrcheVerso besteht aus improvisierenden Musizierenden mit dem Ziel, sich auf unterschiedlichste Arten mit dem Thema Leitung und Vorgabe in Verbindung mit anarchistischen Momenten, mit Widerstand und Einverständnis zugunsten des bestmöglichen Klangergebnisses in Beziehung zu setzen.
Hintergrund ist eine kritische Hinterfragung der Wirkung in Gruppendynamiken, das Durchsetzen von Ästhetiken, deren Wertung und der Definition von Leitung an sich. All das mit dem Ziel, fokussierte musikalische Gebilde zu kreieren, die im besten Falle über sich selbst hinauswachsen.
Das OrcheVerso wird diesmal in einem Kurzworkshop dem Publikum Möglichkeiten geben, Einfluss auf die Performance zu nehmen, indem wir in dieser vorgesehenen Stunde geeignete Methoden kristallisieren. Bei der Performance wird das Publikum dann zum Teil der Performance, alle geben, alle nehmen, alle klingen.

Für Getränke und Knabberei ist gesorgt.
Eintritt frei, Spenden erwünscht.

Umfrage zu den Nationalratswahlen 2017

wie wählt die social media blase des KunstbeTriebs? das tät uns interessieren.

 

Musik und Psychoanalyse

musikalisch und psychoanalytische äußerungen, diskussion, improvisation und partizipation treffen in freier assoziation aufeinander.

Irene Kepl

Elisabeth Vykoukal

BesucherInnen

die veranstaltung findet im KunstbeTrieb statt

am dienstag 12. 9. 2017, 19:00