IMPRO WÄHRING 2021

So 4. Juli 2021 16:00 – CALL OUR SHIFTS feat. Günther Gessert

 Gloria DAMIJAN (Toy-Piano, Berimbau, Percussion)

Michael Franz WOELS (Berimbau, Percussion)

Herbert LACINA (5 Saiter Fretless Bass und 12 String Bass)

Günther GESSRT (Theremin, Marxophon)

 Das Ensemble CALL OUR SHIFTS widmet sich der stilistisch breit gefächerten experimentellen Improvisation am 5-saitigen Bass, am selbstgebasteltes Toy Piano, am afro-brasilianischen Musikbogen Berimbau in ungewöhnlicher Trio-Kombination. Anlässlich von ‚Impro Währing 2021‘ erweitern sie ihren klanglichen Horizont mit Günther Gessert an Theremin und Marxophon. 

Das 2014 gegründete Ensemble für improvisierte, interdisziplinäre Sound-Experimente steht für hypnotisches, listiges Verschmelzen von kammermusikalischer Klanglichkeit und Geräuschen. Gegenseitige Sound-Mimikry entführen die Zuhörer*innen und auch die Mitspieler*innen durch ständige Täuschungen in ein treibendes, waberndes, vielfärbiges Disharmonien-Simulakrum. CALL OUR SHIFTSwandelt und verwandelt, handelt und verhandelt, bindet und verbindet, ebbt und flutet und erklärt dialektisches Sound-Gewebe zum Séancen-Strategem.

https://callourshifts.wordpress.com/

 Gloria DAMIJAN (Berimbau, Toy-Piano, Piano)

ist Musikerin, Performerin und Komponistin im Bereich zeitgenössischer Musik, experimenteller Improvisation und Klangkunst. Uraufführungen zahlreicher Kompositionen u. a. von Tamara Friebel, Matthias Kranebitter, Katharina Klement. Zusammenarbeit u. a. mit Vinzenz Schwab, Klaus Filip, Christine Schörkhuber, Herbert Lacina. Konzerte u.a. in Wien (echoraum, Fluc, Amann-Studios, G7, Rhiz), Graz (Postgarage, Forum Stadtpark, V:NM-Festival), Innsbruck (Kulturgasthaus Bierstindl), Berlin (Club Ausland, Quiet cue), HradecKrálové (Jugendtheaterfestival). 

https://gloriadamijan.wixsite.com/website

Herbert LACINA (Bass, Percussion)

ist ein Wiener Musiker im Jazz und -Improvisationsbereich und spielt Akustik-und 12 String Bass. Er ist Mitglied der SFIEMA (Society for Free Improvisation and Experimental Music Austria) und ist aktives Mitglied des Kunstraum Ewigkeitsgasse mit eigener Konzertreihe und auch Mitglied in der IG Bildende Kunst. Konzerte im Celeste, Wiener Künstlerhaus, Porgy&Bess, Forum Stadtpark Graz, in der alten Schmiede und in vielen weiteren Spielstätten und auch im Rahmen von “Wien Modern”. 

https://digitalart.wordpress.com

 Michael Franz WOELS (Berimbau, Percussion)

ist Musiker und freier Autor, arbeitet weiters für den Theaterverein theatercombinat der Regisseurin Claudia Bosse. Mitgründer der Impro-Ensemble Call Our Shifts(mit Lukas Thöni, 2014) und Barulho(mit Gloria Damijan und Herbert Lacina, 2017) und Gentle Enquiry(mit Elisabeth Kelvin und David Karla, 2018). Zusammenarbeit mit Oleg Soulimenko in origins(TQW, 2019) und 

swimming pool(brut, 2017), mit Michael Schmid in Breathcore(Wiener Festwochen, 2019) mit Jan Martens in The Common People(Wiener Festwochen, 2015).

https://smallforms.bandcamp.com/album/the-logic-of-care

Günther GESSERT (Theremin, Marxophon)

Günther Gessert wurde in Linz geboren.Er beschäftigt sich als Musiker seit den 1990er-Jahren mit dem Theremin, einem um1920 in Rußland erfundenen und berührungslos spielbaren elektronischen Instrument.Er gab Konzerte im In-uns Ausland (Minoritenkirche Krems, Wien/Theater am Spittelberg, Porgy and Bess, Parlament), Moskau (Composer’s Union Hall, Center Dom), Ars Electronica Center, Landestheater Linz, Kunstarkaden München, Museum Ritter Stuttgart, Krumau/Tschechien etc.) als Solist sowie in Ensembles, vom Duo mit Flöte, Stimme, Violine oder Maultrommel bis zum Kammerorchester. Weiters war er als Musiker und Komponist an Tanzperformances sowie an Stummfilmvertonungen (Das Cabinet des Dr. Caligari,Die Abenteuer des Prinzen Achmed,Der andalusische Hundetc.) beteiligt.Er war Mitglied des „International Theremin Orchestra“, mit welchem die CDTouchlessin Moskau und Krems aufgenommen wurde. Die Kompositionmagnetophoniafür Theremin und Kammerorchester von Peter Androsch wurde im Brucknerhaus Linz eingespielt.Mehrere Studien-und Konzertreisen führten ihn zum Theremin Center Moskau, einem Institut für elektronische Musik imstaatlichen Tschaikowsky-Konservatorium.Musikalisch ist Günther Gessert außerdem als Gitarrist in einem Flamenco-Ensemble aktiv.

http://gg.servus.at/


Eintritt frei.
Wir bitten um Spenden: Erste Bank: Verein KunstbeTrieb AT61 2011 1293 2935 1201

Categories: IMPRO WÄHRING 2021